Tipps für einen erfolgreichen Start in das erste Semester

Tipps für einen erfolgreichen Start in das erste Semester

Kostenlose Broschüre des Förderprogramms Studienkompass informiert über Unterstützungsangebote im Studium 

Berlin, 26.09.2018. Mit dem Wintersemester beginnen im Oktober hunderttausende junge Menschen ein Studium. Sie müssen sich für einen der rund 1.500 dualen und 10.000 grundständigen Studiengänge entscheiden. Das Angebot ist riesig, die Auswahl oft eine Herausforderung. Und danach geht es erst richtig los: Wie finanziere ich das Studium? Wie organisiere ich den Unialltag am besten? Wie gehe ich mit Rückschlägen um? Um Erstsemester bei diesen und weiteren Fragen zu unterstützen, hat das gemeinnützige Förderprogramm Studienkompass in einer kostenlosen Broschüre Informationen, Ratschläge und Hilfsangebote für einen gelungenen Start ins Studium zusammengetragen.

Der Studienkompass begleitet seit mehr als zehn Jahren Jugendliche aus Familien ohne akademischen Hintergrund bei einem erfolgreichen Studienstart. In der Infobroschüre geben Absolventinnen und Absolventen des Förderprogramms nun ihr Wissen an Erstsemester weiter. Zudem enthält die Broschüre zahlreiche Informationen und weiterführende Links zur Studienfachwahl, zum Unileben, zu Finanzierungsmöglichkeiten und zu persönlichen sowie organisatorischen Herausforderungen dieses neuen Lebensabschnitts.

Die Infobroschüre richtet sich nicht nur an angehende Erstsemester, sondern auch an Eltern, die mehr über den Alltag in der Hochschule erfahren und ihre Kinder beim Studium unterstützen möchten.

„Miteinander reden, Rat suchen und sich gegenseitig helfen – das sind entscheidende Faktoren für einen erfolgreichen Start ins Studium“, weiß Dr. Ulrich Hinz, Bereichsleiter Schülerförderung (Vors.) bei der Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw). „Wir freuen uns, dass wir zusammen mit Absolventinnen und Absolventen des Förderprogramms Studienkompass zahlreiche Tipps für einen erfolgreichen Studienbeginn in der Infobroschüre zusammenstellen konnten.“

Die Broschüre steht auf www.studienkompass.de/studienstart zum kostenlosen Download bereit und kann dort auch bestellt werden.

Über den Studienkompass

Das Förderprogramm wurde 2007 von der Accenture-Stiftung, der Deutsche Bank Stiftung und der Stiftung der Deutschen Wirtschaft gemeinsam ins Leben gerufen und setzt sich seitdem für mehr Chancengerechtigkeit beim Übergang von der Schule an die Hochschule ein.

Hauptförderer des Studienkompass sind die Karl Schlecht Stiftung, die aqtivator gGmbH und die aim – Akademie für Innovative Bildung und Management Heilbronn-Franken.

Bundesweit unterstützt der Studienkompass aktuell rund 1.300 Schülerinnen und Schüler aus Familien ohne akademische Erfahrung bei der Aufnahme eines Studiums. Über 2.400 junge Menschen haben das Programm bereits erfolgreich durchlaufen. Mehr als 95 Prozent der Geförderten nehmen ein Studium auf. Die hohe Wirksamkeit belegt auch eine wissenschaftliche, unabhängige Evaluation des Programms, die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung von 2007 bis 2014 gefördert wurde.

Weitere Partner seit 2007 sind: Heinz Nixdorf Stiftung, vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V., EWE AG, Kölner Gymnasial- und Stiftungsfonds, Hans Hermann Voss-Stiftung, Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung, NORDMETALL-Stiftung, RATIONAL AG, Familie Grieshaber, Roche Diagnostics GmbH, Bürgerstiftung Wolfsburg, Karin Schöpf Stiftung, Bürgerstiftung Braunschweig, Dr. Egon und Hildegard Diener-Stiftung im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, S&P Family Office, Unternehmensverbände im Lande Bremen, Rheinische Stiftung für Bildung, Wissenschaft und berufliche Integration, Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Mehr Informationen: www.studienkompass.de